Child pages
  • Frequently Asked Questions (DE)
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Deprecation Notice.

Page retired and any relevant content migrated to new docs site: docs.openindiana.org

 

 

Ist Openindiana ein Fork?

So eine Art von...

OpenIndiana beabsichtigt sowohl die Binarys als auch die Pakete kompatibel zu den kommenden Solaris 11 und Solaris 11 Express zu halten. Der größte Teil des Systems ist aus dem Source-Code erstellt, welches Oracle auch weiterhin zur Verfügung stellen wird. Man könnte sagen das die Verbindung zwischen OpenIndiana und Solaris ein wenig so ist, wie die zwischen dem CentOS Projekt zu Red Hat Enterprise Linux.

Jedoch gibt es Unterschiede, zum Beispiel haben wir vor, Illumos anstelle des offiziellen OS/Net zu verwenden. 

Was für eine Verbindung besteht zwischen Openindiana und Illumos?

OpenIndiana stellt ein ganzes Betriebssystem zur Verfügung, ähnlich wie OpenSolaris. Das Illumos-Projekt entwickelt die Grundlage für das Betriebssystem, zum Beispiel den Kernel. Weil Illumos kein Betriebssystem ist, wird OpenIndiana den Illumos Kernel mit der zusätzlichen Software verbinden, welche Oracle noch Open-Source entwickelt. Das ist analog zu Debian, Fedora, und Ubuntu, welche den Linux-Kernel und die Software vom GNU-Projekt nutzen, aber sie mit zusätzlicher Software erweitern, um ein ganzes System zu erzeugen.

Außerdem wird OpenIndiana ein Mitglied der Illumos Fundation sein. Eine 'Non-Profit-Entity', in den Vereinigten Staaten.

Welche Art von Releases werden zukünftig zur Verfügung gestellt?

Im Moment stellen wir Entwicklungsreleases zu Verfügung. Wir haben aber selbstverständlich vor Stable Releases zur Verfügung zu stellen, die für den Gebrauch als Produktivsystem geeignet sind.

Wird es in den Stable Releases Bug-Fixes und Security-Updates geben?

Ja natürlich! Das ist unserer Meinung nach einer der wichtigsten Dinge für ein Stable Release, und auch ein Grund weshalb OpenSolaris nicht als Produktivsystem eingesetzt werden konnte, eben weil gerade die Security-Updates und Bug-Fixes fehlten.

Wird OpenIndiana das Image Packaging System (IPS) verwenden?

OpenIndiana ist der direkte Nachfolger von OpenSolaris, nicht von Solaris 10 oder der Solaris Express Community Edition. Deshalb wird das Packaging System IPS sein. Das Verwenden eines anderen Packaging Systems würde der Zielsetzung OpenIndianas nicht entsprechen.

Was ist wenn Oracle den Zugang zum OpenSolaris Source kappt?

Oracle hat bereits den Real-Time-Access zu den OS/Net Komponenten (Kernel und Core-Userland) geschlossen. Allerdings lässt ein Memo lässt darauf schließen, dass Oracle aktualisierte Quellen dafür nach jeder Veröffentlichung des Major-Releases von Solaris zur Verfügung stellen wird - hoffen wir, dass das der Fall sein wird. Es ist aber kein Problem für uns, weil wir zukünftig für diese Bestandteile Illumos Verwenden werden, sobald dieses möglich sein wird.

Außerdem sind alle anderen wichtigen Desktop-Komponenten wie XNV (X Fenstersystem), SFW (Solaris Freeware), JDS (Java-Desktopumgebung), pkg (Image Packaging System), Kaiman (Installer) noch Open-Source entwickelt worden, und OpenIndiana wird diese Bestandteile weiterentwickeln.

Sollte Oracle aber nun aufhören, den Zugang zu diesen Bestandteilen zur Verfügung zu stellen, werden wir die Entwicklung unabhängig von Oracle wie jede andere Linux/BSD Distribution fortsetzen.

Gibt es eine Live-CD?

Ja, seit dem 14. September 2010 kann man eine ISO-Datei herunterladen: http://openindiana.org/download.

Fehlen irgendwelche wichtigen Bestandteile die für das Erstellen von OpenIndiana von Bedeutung sind?

Nein. Sun/Oracle hat fast alles bereitgestellt, was für die Community wichtig ist um das Betriebssystem zu bauen. Der öffentlich verfügbare Distribution-Constructor ist derselbe der auch benutzt wird für die Solaris-Release Engineering, um die OpenSolaris Live CD und die Installations-CD zu erzeugen. Jedoch gibt es keine Dokumentation, die verfügbar ist, um das ganze Betriebssystem zusammenzustellen. OpenIndiana Communitymitglieder arbeiten zurzeit hart daran dieses zu ändern.

Es gibt einige closed source Komponenten(devpro consolidation einschließlich der Tools), oder Bestandteile, zu denen  u.a. die libm gehört, welche veraltet sind. Bis jetzt ist es möglich alle Bestandteile in den /release und /dev OpenSolaris.org IPS Repositories in OpenIndiana zu migrieren, so das wir diese Binarys verwenden. Illumos arbeitet an einem Ersatz, und sobald diese fertig sind, werden wir sie verwenden.

Wo kann ich mehr Informationen über das Projekt erhalten oder aktuell informiert werden?

Eine Möglichkeit ist sich in die Mailing Liste einzutragen - http://openindiana.org/mailman

Alles zur Entwicklung von Openindiana  erfahren sie in unserem IRC channel, #openindiana on irc.freenode.net

Wir haben ein Wiki, http://wiki.openindiana.org (Sie befinden sich gerade dort!(smile) )

Schließlich haben wir einen Bug Tracker, welcher verfügbar ist:  http://www.illumos.org/projects/openindiana/issues

Ist OpenIndiana ein Desktop oder ein Server Betriebssystem?

Als Nachfolger von OpenSolaris ist die Antwort: Beides.

OpenIndiana wird ein Mehrzweckbetriebssystem sein. Jedoch enthält OpenIndiana einige erstaunliche Unternehmensserver-Eigenschaften, einschließlich des ZFS Filesystem, der DTrace Systemkontrolle, des Crossbow Networking Stack, der SMF Dienstverwaltung, des FMA Fehler-Managements, COMSTAR iSCSI Framework usw. Wir haben vor, OpenIndiana passend für den Gebrauch auf Servern zu machen, zum Beispiel, eine minimal/Server Installationsauswahl im Kaiman-Installer

Warum noch eine OpenSolaris Distribution, wo es doch Nexenta, BeleniX & SchilliX schon gibt?

Weder ist einer der anderen Distributionen Ersatz für OpenSolaris, noch haben sie einen hohen Marktanteil. Wir glauben, dass wir mit diesem Projekt einen hohen Marktanteil erreichen können. Unser Ziel ist, die de-facto OpenSolaris Distribution zu sein, auf Produktionsservern installiert zu werden, wo Sicherheits Updates wichtig sind, und arge Programmfehler via Update behoben werden können, und das kostenlos.

Und wenn Oracle Sun-Studio (primärer Compiler um OpenSolaris zu erstellen welcher Closed Source ist) einstellt?

Zu Zeit wird daran gearbeitet den OpenSolaris Kernel rein mit dem GCC Compiler zu erstellen. Während es zwar unwahrscheinlich ist das Sun-Studio Open-Source wird, so sehen wir aber keinen Grund dafür das Oracle aufhören könnte es kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Kann ich mich in das OpenIndiana Projekt selbst einbringen?

Als ein Community Projekt hängen wir von Leuten ab, die gerade das tun! Sie sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen! Bitte lesen sie sich hierzu auch die Getting Involved Wiki Seite durch. (die es in den nächsten Tagen auch auf deutsch geben wird)

  • No labels